Vorschüler

Birkensaft für ein Kind - stärkt sich ideal im Frühjahr?

Birkensaft für ein Kind - stärkt sich ideal im Frühjahr?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Birke ist ein in Polen bekannter Baum, der in nahezu jeder Region vorkommt. Es wird seit Jahren zur Saftherstellung verwendet. Alter polnischer Birkensaft (Torf, Rote Beete) ist die Behandlung vieler Krankheiten zu unterstützen - Hauterkrankungen, Nierenerkrankungen, Lebererkrankungen können als stärkendes und entgiftendes Getränk verwendet werden. In Polen ist es besonders empfehlenswert, nach dem Winter mit nur einem Glas Getreide den täglichen Bedarf zu decken Magnesium, Eisen oder Kalium. Ist Birkensaft für ein Kind ein gutes Getränk? Wann kann es gegeben werden? Und ist es das wert?

Wie bekommt man Birkensaft für ein Kind?

Der einfachste und sicherste Weg ist Gehe in den Bioladen und kaufe dort vorgefertigten Saft in einer Flasche.

Sie können auch hol den saft selber Wir werden auf bekannten Auktionsseiten einkaufen Set für die Gewinnung von Birkensaft (Kosten ca. 55 PLN). Beachten Sie jedoch, dass es gesetzlich nicht erlaubt ist, Birkensaft zu extrahieren. Ein Baum, der nicht unser Eigentum ist, sollte nicht für diesen Zweck verwendet werden. In der Praxis kümmert sich jedoch kaum jemand darum. Wenn wir jedoch ehrlich sein wollen, lohnt es sich, selbst einen Förster um Erlaubnis zu bitten ...

Die beste Zeit ist die Zeit zwischen März und Anfang April (Perfekt nach dem Neumond im März). Der Saft wird direkt aus einem mindestens 10 Jahre alten Baumstamm gewonnen. Es lohnt sich, einen Baum zu wählen, von dem zuvor noch kein Torf geerntet wurde.

Bohren Sie einfach ein kleines Loch etwa 50 cm über dem Boden von Süden - 4 cm tief in den Baum. stecke ein Rohr hinein und stelle ein ausreichend großes Gefäß. Und dann warten ... der Saft fließt mindestens 24 Stunden am Tag aus. Von einem Baum fließen 1 bis 3 Liter Saft, ein großer Baum kann bis zu 10 Liter geben.

Nach dem Saft bekommen, Wir verlassen das Loch, der Baum wird sich selbst vernarben. Einige raten zum Schließen Holzknopf und Siegel mit Gartensalbe.

Es ist nicht zu befürchten, dass die Einnahme von Baumsaft sich nachteilig auf ihn auswirkt. Die Birke gibt nur so viel Saft wie möglich.

Nachdem Sie den Saft gesammelt haben, können Sie durch ein dickes Sieb passieren.

Wir erhitzen den Saft nicht, wir kochen ihn nichtIhm keine wertvollen Zutaten vorzuenthalten. Wir lagern im Kühlschrank, maximal 4 Tage.

Was enthält Birkensaft?

Birkensaft ist 95% Wasser.

Die restlichen 5% bestehen aus: Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Phosphor, Vitamin C und B Vitamine. Es scheint, dass die Komposition nicht erstaunlich ist ... Das Gegenteil ist der Fall. Sein Hauptvorteil ist natürlicher Ursprung, was bedeutet, dass nützliche Inhaltsstoffe definitiv besser aufgenommen werden als solche, die aus synthetischen Quellen stammen.

Darüber hinaus sind sie auch wertvolle Flavonoide mit verjüngender Wirkung, darunter Quercetin, das die Blutgefäße und das Betulin stärkt und die Insulinempfindlichkeit des Körpers erhöht, und auch Chlorogensäure, die den Appetit reduziert, die Aufnahme von Kohlenhydraten reduziert und den Körper mobilisiert, um nach Fettreserven zu greifen.

Wie schmeckt Birkensaft?

Es ist sehr zart, ähnlich wie leicht frisches Wasser. Um den Geschmack zu verbessern, können Sie hinzufügen Zitronensaft oder kleinn. Kann auch mit frischer Minze und Zitrone serviert werden. Einige geben frischen Apfelsaft in den Birkensaft.

Birkensaft für ein Kind - lohnt es sich?

Birkensaft kann sowohl äußerlich als auch innerlich verwendet werden (Getränk). Im ersten Fall kann es als Zutat in Hautkompressen oder als Haarspülung verwendet werden.

  • verbessert die Verdauung,
  • stärkt die Immunität,
  • schützt vor infektionen,
  • fügt Energie hinzu
  • stabilisiert den Blutzuckerspiegel,
  • hat eine analgetische Wirkung,
  • spült Giftstoffe aus,
  • senkt den Blutdruck
  • wirkt sich positiv auf Haut, Haare und Nägel aus,
  • schützt vor Haarausfall, macht sie flauschiger und glänzender,
  • beschleunigt die Wundheilung,
  • hilft im Kampf gegen Anämie,
  • stärkt die Blutgefäße,
  • reduziert die Wassereinlagerungen im Körper,
  • hilft bei der Behandlung von Psoriasis, Ödemen, Arthritis.

Ab welchem ​​Alter?

Birkensaft wurde einmal Säuglingen gegeben. Heute wird es aus Sicherheitsgründen älteren Kindern empfohlen, mindestens zwei Jahre alt.

Warum? Weil der Saft ohne Pasteurisierung getrunken wird. Es wird auch auf das unreife Verdauungssystem von Säuglingen geachtet, das sich nachteilig auf ein neues Produkt in der Ernährung auswirken kann.

Birkensaft für Kinder sollte mit Vorsicht angewendet werden. für medizinische Zwecke vorzugsweise auf nüchternen Magen. Notwendigerweise in kleinen Portionen, die Reaktion des Kindes beobachten. Geben Sie am Ende nicht mehr als ein paar Esslöffel Saft pro Tag, da es Salicylate (natürliches Aspirin) enthält, die für Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen werden.

Birkensaft kann wie jedes Produkt allergisch sein. Birke und insbesondere Pollen können allergische Reaktionen hervorrufen. Dies ist ein weiteres Argument für eine vorsichtige und langsame Einführung dieses Inhaltsstoffs in die Ernährung des Kindes. Trotz der Notwendigkeit, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen - es lohnt sich wirklich.